EZTrader im Abzocktest – Unsere Erfahrungen

Binärer Handel leicht gemacht – so lautet frei übersetzt das Leitmotiv des Online Brokers EZTrader. Diesen Anspruch leitet der Anbieter aus dem Umstand ab, dass er als einer der wenigen Broker seine Handelsplattform sowie die dazugehörende Webseite selbst entworfen hat und stets eigenständig weiterentwickelt. Er präsentiert sich in seiner Selbstdarstellung damit als Vorreiter, der oft kopiert aber selten erreicht wurde. Profitieren sollen die Kunden davon vor allem durch komfortable und innovative Handelsmöglichkeiten.

Das sind in jedem Fall starke Ankündigungen, die in direkt Interesse auf mehr Informationen wecken und nicht nur aus diesem Grund haben wir uns diesen Anbieter in einem weiteren Test vorgenommen. Natürlich nicht ohne zu fragen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt oder ob Betrug und Abzocke eine Rolle spielt.

Jetzt bei EZTrader registrieren!

Die Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • bis 100 Prozent Willkommensbonus
  • großes und gut ausgewähltes Handelsangebot
  • mehrere Optionsvarianten inklusive Sell Option
  • sehr umfangreiches Bildungs- und Informationsangebot

Nachteile

  • Bonusbedingungen sind nicht klar dargestellt
  • Es werden keine Webinare angeboten
  • Kein Demokonto verfügbar

Unsere Erfahrungen mit EZTrader im Überblick

Was die äußeren Fakten betrifft, so unterscheidet sich der Broker zunächst aber kaum von anderen Anbietern. Auch EZTrader hat seinen Sitz in Zypern und das Gründungsjahr 2008 stellt den Broker in eine Reihe anderer Anbieter für das Trading mit Binären Optionen. Mehr Aufmerksamkeit zieht da schon eine Reihe von Auszeichnungen auf sich, mit denen der Anbieter auf seiner Internetpräsenz wirbt. Sowohl den IAIR Award 2015 als auch den Best Choice konnte der Broker gewinnen. Darüber hinaus kündigt der Anbieter seien Kunden eine 100 Prozent Zufriedenheitsgarantie (Satisfaction Guaranteed) an.

Unsere Erfahrungen haben insgesamt gezeigt, dass mit EZTrader dem Anleger in der Tat ein kompetenter und zuverlässiger Partner für den Handel mit Binären Optionen zur Verfügung steht. Sowohl was die Auswahl an Werten betrifft als auch mit Blick auf die Auswahl von möglichen Optionsvarianten. Abgewickelt wird der Handel über eine gut funktionierende Handelsplattform. Darüber hinaus kann man als Kunde eine Reihe von Angeboten im Bereich Support sowie Weiterbildung erwarten, zusätzlich wird ein eigenes Online-Magazin herausgegeben. Der Anleger darf also tatsächlich sehr viel von diesem Online Broker erwarten. Besonders wichtig ist aber immer wieder die Frage, ob auch rechtlich und finanziell alles mit rechten Dingen zugeht, also ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt, bei dem insbesondere die Kundeneinlagen als sicher angesehen werden können. Unsere Erfahrungen können dabei nur zu dem Schluss führen, dass bei EZTrader wirklich alles in Ordnung ist. Dafür sprechen auch die Regulierung durch die CySec sowie weitere Sicherheitsstandards. Einzelheiten nun in unserem ausführlichen Bericht.

Das Angebot und die Instrumente für das Trading

Dreh- und Angelpunkt eines jeden Online Brokers ist und bleibt das Angebot an handelbaren Basiswerten sowie die einsetzbaren Instrumente. Denn allein hiervon hängt es ab, in welcher Form und in welchen Segmenten der Kunde am Handel teilnehmen kann. Bei einer großen Bandbreite von unterschiedlichen Werten kommt es auch darauf an, wie mit den ausgewählten Basiswerten weitere Anforderungen anspruchsvoller Kunden abgedeckt werden können. Dazu zählt insbesondere die Frage, inwieweit zu jeder Tages- und Nachtzeit gehandelt werden kann oder ob eine entsprechend breite Auswahl von Werten einzelner Branchen zur Verfügung steht.

In Bezug auf die gewählten Basiswerte ist dem Online Broker dabei in der Tat eine überaus gute Auswahl gelungen. Wie bei den allermeisten anderen Anbietern des Handels mit Binären Optionen auch, gliedern sich die Basiswerte nach den vier Kategorien Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungspaare auf. In jeder Kategorie findet sich eine relativ breite Auswahl, die nach den Märkten Nordamerika, Europa und Asien untergliedert sind. Durch diese Struktur ist bereits eine breite zeitliche Abdeckung gegeben. Es stehen also zu jeder Zeit ausreichend Werte zur Verfügung.

Zunächst zu den Aktien: Jeweils 30 Werte können dabei den Märkten Europa sowie USA zugeordnet werden. Etwa 15 Aktien stehen darüber hinaus aus dem Märkten in Asien bzw. Australien zur Verfügung. Während bei den amerikanischen Werten Internetaktien wie Netflix, Facebook, Google, Twitter oder auch eBay dominieren, liegt der Schwerpunkt bei den europäischen Aktien eher bei den Finanzwerten. Mehr als zehn der 30 Titel können unter der Rubrik Finanzwirtschaft eingeordnet werden, darunter etwa Banco Santander, Bank of Scotland, BNP Paribas, die Deutsche Bank oder auch die Versicherungskonzerne Generali und AXA. Darüber hinaus wird aber auch eine Reihe von weiteren Branchen abgedeckt. In den USA sind das Medien (Disney), Nahrungs- und Genussmittel (Coca Cola, McDonalds) und Energie (Exxon) oder Sportartikel (Nike). Auch der Modekonzern Ralph Lauren und der innovative Elektrowagenhersteller Tesla finden sich in den Wertelisten von EZTrader. Und auch in Europa geht das Angebot deutlich über die dominierenden Finanzwerte hinaus. Das Angebot reicht vom schwedischen Textilhändler Hennes & Mauritz über Telekommunikationsunternehmen wie Deutsche Telekom oder Telefonica bis hin Autofirmen wie Fiat, BMW und Volvo.

Etwas schmaler ist das Angebot mit Blick auf die asiatischen Werte, doch auch hier ist ein insgesamt sehr guter Branchenmix gelungen: Angefangen vom japanischen Autozulieferer Bridgestone, über den indischem Tatakonzern (Tata Auto + Tata Steel) oder Fujifilm kann auch Samsung bei EZTrader als Binäre Option gehandelt werden. Auch in Asien gehören darüber hinaus einige Bankaktien zum Angebot: Neben der Commenwealth Bank auch die ANZ Bank.

Im Gegensatz zu den Aktien gelten Indizes in Händlerkreisen als weniger spekulativ. Da in Indizes stets die Entwicklung mehrerer Aktien zumeist verschiedener Branchen einfließt, gleichen sich einzelne unerwartete Ausschläge immer wieder aus. Darüber hinaus kann mit einem Index auch besser auf die Entwicklung einzelner Regionen gesetzt werden, als dies bei einzelnen Aktien der Fall ist. Für den Händler von Binären Optionen bietet der Indexhandel daher ebenfalls sehr interessante Perspektiven. Umso wichtiger ist es, dass Online Broker eine interessante Auswahl an verschiedenen Indizes anbieten. Bei EZTrader gehören etwa 25 Indizes zum handelbaren Spektrum – ebenfalls aus den genannten Regionen Europa, USA und Asien bzw. Australien. Im Angebot sind zudem einige wichtige Futures. Mit Blick auf die Vereinigten Staaten findet der Anleger den Dow Jones, sowohl als Index als auch als Future. Daneben gibt es ebenfalls als Index und Future den S&P Index sowie den technologielastigen Nasdaq.

Aus Europa stehen die handelbaren Länderindizes aus den Niederlanden, Frankreich, Schweden, Schweiz, Italien sowie aus Deutschland für das Trading bereit. Im Falle des DAX kann auch das entsprechende Future gehandelt werden. Auch auf die Entwicklung des britischen FTSE kann mit einer Binären Option gesetzt werden. Darüber hinaus kann der Händler auch noch auf den Leitindizes der japanischen und indischen Börsen zugreifen. Auch der Hang Seng in Hong Kong sowie der Koreanische Kopsi gehören zum Angebot, ebenso wie der israelische Tel Aviv 25 Index. Nach unserer Erfahrung und unsere Einschätzung ist besonders mit Blick auf die Indizes eine sehr gute Auswahl gelungen, mit der global gesehen ein sehr weites Spektrum bedient wird.

Abschließend noch ein kurzer Blick auf die Rohstoffe sowie die Währungen. Bei den Rohstoffen ist das Angebot sehr klein und es umfasst lediglich die Edelmetalle Gold, Silber und Kupfer sowie Öl. Auch bei den Währungen ist die Auswahl handelbarer Währungspaare im Vergleich zu anderen Anbietern für Binäre Optionen eher beschaulich. EZTrader beschränkt sich dabei auf die Kombinationen aus den Majors, erweitert um den Schweizer Franken sowie den Australischen und Kanadischen Dollar.

Bleibt noch der Blick auf die Handelsinstrumente, denn auch bei den Binären Optionen gibt es Unterschiede. Vor allem hinsichtlich der Laufzeit unterscheiden sich diese Handelsinstrumente enorm. Während der Anleger bei sehr kurz laufenden Optionen mit einer Laufzeit von nur 60 Sekunden vor allem auf charttechnische Kenntnisse setzen kann, kommen bei langlaufenden Optionen, die zumeist bis zum Ende eines Quartals oder eines Jahres auslaufen, auch Anleger zum Zuge, die sich bei ihren Anlageentscheidungen vor allem auf fundamentale Daten stützen. Dabei sind bei EZTrader Laufzeiten von bis zu einem halben Jahr möglich. In der kurzen Frist können lediglich Laufzeiten von 60 Sekunden gehandelt werden. Auch wenn andere Anbieter weitere Kurzvarianten im Angebot haben, reicht dieses Angebot nach unseren Erfahrungen völlig aus. Eine weitere Spezialversion ist die sogenannte Sell Option. Dabei hat der Trader bei einigen Basiswerten die Möglichkeit, die Option zu einem beliebigen Zeitpunkt wieder an EZTrader zurück zu verkaufen. Bei den entsprechenden Basiswerten werden entsprechend aktuelle Rückkaufpreise angezeigt. Ebenfalls eine attraktive Möglichkeit, um Verluste zu begrenzen oder Gewinne zu sichern.

Bis zu 100 Prozent Bonus für Neukunden

Der Online Broker verspricht Anlegern, die sich für die Eröffnung eines Kontos entscheiden, einen Bonus von immerhin bis zu 100 Prozent auf das eingezahlte Kapital. Über die genauen Bedingungen, zu denen dieser Bonus ausgezahlt wird, schweigt sich die Webseite von EZTrader allerdings aus. Eher zufällig stößt man in den FAQs unter dem Stichwort Einzahlungsmöglichkeiten auf die Information, dass es bei einer Ersteinzahlung von 1143 Euro einen Zusatzbonus von 594 Euro gibt.

Den allgemeinen Geschäftsbedingungen ist darüber hinaus zu entnehmen, dass Boni zwar innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto gutgeschrieben werden, für eine Auszahlung allerdings weitere Bedingungen erfüllt sein müssen. So ist es Voraussetzung, dass der Bonusbetrag mindestens 25 mal umgesetzt werden muss, um ausgezahlt werden zu können. Hierfür gilt zudem eine Frist von 90 Tagen. Insgesamt sind aus unserer Sicht mit Blick auf das Bonusangebot zwei Kritikpunkte zu nennen: Zum einen wird bis auf die vollmundige Ankündigung der 100 Prozent, die auch noch durch den Zusatz „bis zu“ eingeschränkt wird, nur wenig klare Information über die Bonusbedingungen bereitgestellt. Über einen Verweise in den FAQ gelangt man zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen, die aber auch nur bedingt weiterhelfen. Erschwerend kommt hinzu, dass diese in der deutschen Version wohl etwas hastig übersetzt worden sind. Wer auf einen Bonus spekuliert, sollte sich also unbedingt mit dem Kundendienst in Verbindung setzen.

Regelung von Ein- und Auszahlung: Es gibt mehrere Möglichkeiten

Auch mit Blick auf Informationen über Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten scheint die deutsche Internetseite von EZTrader noch nicht ganz ausgereift. Unter der entsprechenden Rubrik findet der Anleger aktuell nämlich lediglich eine leere Tabelle vor. Allerdings wird an anderer Stelle durch die Auflistung der Partner, mit denen der Zahlungsverkehr abgewickelt werden kann, deutlich, dass EZTrader tatsächlich einen großen Umfang an Möglichkeiten bietet. Hierzu gehören selbstverständlich die Kreditkartenanbieter VISA und MasterCard sowie Maestro. Außerdem kann eine Reihe von Bezahldiensten genutzt werden. Darunter etwa DISVOVER, giropay, Trustly oder dotpay. Insgesamt umfasst die Liste mehr als 15 Möglichkeiten. In Bezug auf die Einzahlungsbeträge gelten dabei folgende Mindestsummen: Bei der Ersteinzahlung müssen wenigstens 200 Euro eingezahlt werden, bei allein weiteren Einzahlungen sind es dann 100 Euro als Minimum.

Sicherheit spielt eine angemessene Rolle

Wie eingangs schon einmal erwähnt, ist in Bezug auf Sicherheit und Regulierung bei EZTrader alles im grünen Bereich. Wie andere seriöse Broker auch, hat EZTrader seinen Sitz in Zypern und wird dementsprechend durch die CySec kontrolliert. Betrug und Abzocke ist so ein solider Riegel vorgeschoben. Der Online Broker sichert zudem zu, die Prozesse und Systeme so entwickelt zu haben, dass nur der Kunde selber Zugriff auf seine Einlagen hat und diese vor dem Zugriff Dritter im Zweifelsfall, also auch bei einer Insolvenz sicher sind.

Verschiedene Angebote für den Kunden im Bereich Service und Support

Vergleichsweise großen Aufwand betreibt EZTrader im Bereich Support und Service. Neben einem als Bildungsportal tituliertem Bereich mit diversen Angeboten umfasst dieser Bereich auch ein eigenes Reklamationszentrum. Zudem wird der Anleger zuverlässig mit Informationen in Form eines Handelskalenders sowie durch Marktkommentare versorgt. Ein weiteres Element der Informationspolitik ist ein eigenes Magazin für die Kunden, welches auch mal Themen abseits des unmittelbaren Handels aufgreift.

Wichtig ist natürlich auch die Frage, wie man unkompliziert einen Mitarbeiter erreicht, wenn es mal irgendwo Probleme geben sollte. Hierfür wird der Anleger zunächst auf ein Email Formular aufmerksam gemacht. Unter Angabe des Themas kann darin eine konkrete Frage an EZTrader formuliert werden. Der Online Broker sichert im Gegenzug zu, mit einer Antwort nicht länger als zwei Tage auf sich warten zu lassen und verlangt dem Trader damit durchaus ein gewisses Maß an Geduld ab. Wer es eiliger hat, kann auch versuchen über eine der angegebenen Nummern über das Call Center Kontakt aufzunehmen. Darüber hinaus wird auch ein eigener Live Chat unterstützt.

Gute Handelsplattform – kleinere Schwächen bei der Webseite

Während mit Blick auf die Handelsplattform unsere Erfahrung gezeigt hat, dass hier ein sehr gutes Produkt gelungen ist, über welches sich der Handel problemlos und effektiv abwickeln lässt, ist mit Blick auf die Webseite noch nicht alles Gold was glänzt. Dem Leser stechen immer wieder Ungenauigkeiten in der Darstellung ins Auge, die wohl auf Übersetzungsfehler zurückzuführen sind. In jedem Fall entsteht so kein sehr guter Gesamteindruck.

Deutlich besser ist wiederum das Bild, welches die Möglichkeiten im mobilen Handel abgeben. Mit Hilfe der zur Verfügung gestellten App ist es sehr gut möglich, auch von unterwegs aus mit Binären Optionen zu handeln.

Fazit: Ein seriöser Broker für Binäre Optionen

Insgesamt hat man mit dem Online Broker EZTrader einen Anbieter vor sich, der in Bezug auf das Handelserlebnis eine insgesamt gute Figur abgibt. Ob der Anleger aus dem Umstand Gewinn ziehen kann, mit einem selbsternannten Pionier im Bereich Binäre Optionen zusammenzuarbeiten, ist aber eher Geschmackssache. Wichtig ist dagegen, dass sich der Kunde klar auf die Sicherheitsstandards verlassen kann und keinen Betrug zu fürchten braucht.

Jetzt bei EZTrader registrieren!

5 votes