ayondo im Abzocktest – Erfahrungen

Eines der größten und professionellsten Angebote im Social Trading-Bereich kommt aus der Schmiede der ayondo Markets Limited. Das Unternehmen hat mit einem eigenen Ableger für Forex, CFD und Social Trading eine Marktlücke gefüllt und spricht durch ein übersichtliches und transparentes Angebot besonders diejenigen Trader an, die viel Wert auf Sicherheit legen. Wir von Abzocktest.com haben uns sowohl das Unternehmen, als auch das Handelsangebot und die Konditionen von ayondo näher angesehen und zeigen Ihnen in diesem Erfahrungsbericht, inwieweit Sie dem Angebot tatsächlich vertrauen können und wann sich eine Anmeldung für Sie so richtig lohnen kann.

Jetzt bei ayondo registrieren!

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Social Trading, CFD und Forex
  • Zuverlässiges Unternehmen mit deutscher Niederlassung
  • Höchste Ansprüche an Sicherheit der Kundengelder
  • Über 1.200 Basiswerte
  • Interessante Sonderaktionen

Nachteile

  • Demokonto nur 21 Tage verfügbar
  • Kein eigenes Schulungsmaterial

Unsere Erfahrungen im Überblick

In einem ersten Teil der genauen Betrachtung des ayondo Angebots geht es speziell um das Unternehmen hinter ayondo. Wie auch beim gewöhnlichen Forex und CFD Trading gibt es im Social Trading Bereich viele Möglichkeiten für Firmen, Kundinnen und Kunden beispielsweise mit falschen Kursen hinters Licht zu führen und sie um ihr Erspartes zu bringen. Sie sollten vor der Anmeldung bei einem ihrer bevorzugten Broker für das Social Trading immer den Check machen und überprüfen, wie es bei Ihrer Wahl um die Sicherheit bestellt ist.

Das Unternehmen hinter ayondo

Hinter ayondo steht die Firma ayondo markets Limited. Sie wiederum ist Teil der ayondo Gruppe, die auch mit anderen Finanzhandelsportalen im World Wide Web aktiv ist. Nach unseren Informationen befindet sich der Hauptsitz von ayondo Limited im Vereinigten Königreich, genauer gesagt in London. Das ist deshalb ungewöhnlich, weil viele andere Broker aus steuerlichen Gründen lieber Zypern als Standort wählen. Die Hauptniederlassung in London gilt für uns aber als äußerst positives Zeichen, dass es bei der ayondo markets Limited garantiert mit rechten Dingen zugeht. Eine weitere Niederlassung hat das Unternehmen übrigens in Frankfurt am Main. In beinahe allen Ländern, in denen ayondo markets Limited mit seinem Social Trading Angebot am Markt ist gibt es auch eine Niederlassung. Das spricht für eine hohe Kundenverbundenheit und Transparenz. Alle Kundinnen und Kunden sollen, so glauben wir, von Mitarbeitern in ihrer Muttersprache bedient werden. Dies spricht für die Seriosität der Firma.

Gegründet worden ist ayondo markets Limited 2009 als Forex und CFD Broker. Später ist auch das Aufgabengebiet des Social Tradings hinzugekommen, welches nun einen gewichtigen Teil des Gesamtangebots ausmacht. Wir gehen davon aus, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über viel Erfahrung an den Finanzmärkten verfügen. Bei unseren Recherchen sind wir auf der sehr transparent gehaltenen Internetseite von ayondo markets Limited auch auf die Hintermänner des Unternehmens gestoßen. So ist der CEO Robert Lempka vor seinem Dienstantritt bei ayondo markets Limited in einer führenden Managementposition bei Goldman Sachs International und auch bei Dresdner Kleinwort aktiv gewesen.

Sicherheit und Regulierung

In Sachen Regulierung besteht bei ayondo eine Lizenz im Vereinigten Königreich. Sie wurde von Seiten der Financial Conduct Authority (FCA) ausgegeben. Diese Regulierungsbehörde gilt innerhalb der EU als sehr streng, ähnlich wie die deutsche BaFin. Kundinnen und Kunden können sich also sicher sein, dass die Finanzaufsichtsbehörden sich gut um die Geschäfte der ayondo Group kümmern und keine betrügerische Software eingebaut werden kann, welche zu Abzocke am Kunden führt.

Teil der Regulierung und Lizensierung ist auch die Sonderverwahrung, die sogenannte Einlagensicherung. Das bedeutet, dass die Kundengelder immer getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt werden. Im Falle eines Insolvenzverfahren bei ayondo haben die Gläubiger dadurch keine Möglichkeiten, auf das Geld der Kundinnen und Kunden zuzugreifen. Die gesetzliche Einlagensicherung greift bis zu einer Höhe von 75.000 englischen Pfund. Zusätzlich nutzt ayondo auch eine Zusatzversicherung für jeden Kunden, wodurch die Einlagen sogar bis zu einem Maximalwert von 500.00 englischen Pfund abgesichert sind. Das ist durchaus erfreulich und als positiv zu bewerten. Die Sicherheit der Kundengelder ist Basis des transparenten Geschäfts der ayondo Gruppe.

Meinungen aus dem World Wide Web

ayondo ist eines der wenigen Unternehmen im Social Trading-Bereich, die auch in den Medien aktiv sind und oft genannt werden. So gibt es immer wieder Interviews mit den Vorständen und Geschäftsführern der Unternehmen dieser Gruppe. Das betrifft auch die Tradingplattform von ayondo. Regelmäßig werden Social Trading Meisterschaften und neue Aktionen veröffentlicht. Der Kontakt zur Industrie scheint ayondo sehr wichtig zu sein.

Auch Kundinnen und Kunden im World Wide Web bewerten ayondo sehr positiv. Auszahlungen werden demnach schnell und zuverlässig geleistet. ayondo wird als Partner bei Handelsgeschäften durchaus geschätzt und liegt in der Gunst der Kunden ganz oben. Es gibt im Internet viele Bewertungen, die als Empfehlung für ayondo zu lesen sind. Wir sind also auch der Meinung, dass bei ayondo alles mit rechten Dingen zugeht und die Kundinnen und Kunden hier nichts übers Ohr gehauen werden.

Sonstiges

Die ayondo Gruppe insgesamt wurde in die Liste der FinTech 50 aufgenommen, also die der 50 wichtigsten Technologieunternehmen Englands. Dadurch zeigt sich ebenfalls, dass es sich um ein großes und für die Wirtschaft wichtiges Unternehmen handelt.

Zwischenfazit

Wir zweifeln in keiner Weise an der Seriosität und Zuverlässigkeit von ayondo. Die Transparenz gegenüber der Kundinnen und Kunden ist vorbildlich. Es findet eine aktive Regulierung von einer der wichtigsten und strengsten Regulierungsbehörden Europas statt. Das Einbringen des eigenen Namens in die Medien ist ayondo ebenfalls positiv zuzurechnen. Kundinnen und Kunden brauchen sich deshalb unserer Meinung nach keine Gedanken machen, dass es sich bei ayondo um Abzocke oder einen unseriösen Anbieter für den Handel mit CFDs und Forex sowie im Social Trading Bereich handelt.

Angebot und Konditionen

Im zweiten Teil unseres Tests geht es einzig und allein um das Handelsangebot und die Konditionen, welche von ayondo allen Kundinnen und Kunden angeboten werden. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass neben dem Bereich des Forex und CFD Handels vor allem das Social Trading im Vordergrund steht. Diese Variante ist auch als Copy Trading bekannt.

Kurz die Hintergründe zum Social Trading: Es werden die Performances von verschiedenen Tradern angegeben. Diese Trader sind sogenannte Signalgeber. Sie kümmern sich darum, dass sie mit ihren Positionen insgesamt einen gewinn erwirtschaften. Einige dieser Signalgeber sind professionelle Trader, die durch das Anbieten ihrer Signale ein paar Euro obendrauf verdienen können. Alle Trader bei ayondo können diese Signale einsehen und mit nur einem Klick ihren beliebtesten Tradern einfach folgen. Folgen heißt in diesem Fall, dass einfache Trades simpel und schnell auf das eigene Handelskonto übernommen werden. Sollte der Signalgeber einen Profit machen sorgt dies dafür, dass auch der Nutzer der Signale einen Profit erwirtschaftet. Im gegenteiligen Fall gilt dies allerdings auch: ein Verlust auf Seiten des Signalgebers führt automatisch zu einem Verlust des Traders, der den Signalen gefolgt ist.

Bei ayondo gibt es bei der Social Trading Plattform mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist die automatische Ausführung der Trades. Darüber hinaus können Sie bestimmte Top-Trader beobachten, ohne deren Trades und Positionen gleich übernehmen zu müssen. Bis zu fünf Trader können in Ihrem Portfolio bleiben. Die Positionen derer werden dann direkt übernommen. Das kann zwar zum einen dazu führen, dass schneller und einfacher Gewinne erzielt werden. Sollten einige der Trader aber auf gegenteilige Positionen wetten könnte dies auch dazu führen, dass Sie ganz automatisch aufgrund des Spreads bereits einen Verlust einfahren. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Signalgeber deshalb immer auf die jeweilige Strategie, welche Ihre Signalgeber folgen. Ebenfalls relevant für Sie sollte sein, dass das Kopieren der Trades lediglich im Handelszeitraum Montags bis Freitags zwischen 8 und 22 Uhr möglich ist. Positiv an ayondo erscheint, dass es insgesamt fünf Karrierestufen für Signalgeber gibt. Dadurch können Sie auf einen Blick sehen, wie erfolgreich ein bestimmter Signalgeber in der Vergangenheit bereits war. Das Social Trading gilt bei ayondo nur für CFDs.

Basiswerte und Währungspaare

Bei ayondo haben Sie die Qual der Wahl zwischen mittlerweile über 1.200 Basiswerten. Nach unseren Informationen wird die Zahl der handelbaren Werte regelmäßig erweitert. Der Forex Handel ist bei ayondo allerdings beschränkt. Hier gibt es „nur“ etwa 75 Möglichkeiten, seine Gelder auf Währungen und Devisenpaare zu setzen. Dennoch ist die Anzahl der Basiswerte insgesamt als hoch zu bewerten. Interessant ist das vor allem für professionelle Trader, die nach neuen Alternativen und Unternehmen suchen, auf welche sie ihre Gelder setzen können. Einsteiger sollten sich nach Möglichkeit an bekannte Firmen, Indizes und anderes setzen, wozu sie im Internet viele Informationen finden und die Kurse deshalb entsprechend gut einschätzen können.

Noch ein Hinweis zu den verschiedenen Einzelwerten. Es gibt neben den CFDs auf Index Kurse und Cash Indizes auch weitere Möglichkeiten des Wettens auf ETFs und ETCs. Besonders interessant finden wir die CFDs auf Anleihen und Zinsen. Dieses Angebot macht nicht jeder CFD Broker. Ebenfalls interessant sind die Mini Future CFDs, für welche besondere Handelsregeln gelten. Zuletzt gibt es auch Open End CFDs. Bitte beachten Sie dazu die verschiedenen Regelungen und finanziellen Hinweise. Für das Social Trading sind für gewöhnlich nicht alle dieser Basiswerte zugelassen.

Hebel und Spread

Achillesverse des Angebots von ayondo ist unserer Ansicht nach die geringe Höhe des Hebels. Er liegt bei den verschiedenen Forex und CFD Kursen bei maximal 100:1, was im direkten Marktvergleich sehr unterdurchschnittlich ist. Dennoch ist ein geringer Hebel gerade für eine Gruppe von Tradern gut: für die Einsteiger. Dies liegt mitunter vor allem daran, dass diese Händler kein zu hohes Risiko nehmen sollten. Mit hohen Hebeln lässt sich zwar auf der einen Seite schnell viel Geld verdienen. Die Verlustrisiken sind aber mindestens genauso hoch.

Die Spreads sind bei ayondo im oberen Durchschnitt angesiedelt. Im CFD und Forex Trading Bereich gehen sie von 1 Pips bis rauf zu 30 Pips, was als sehr viel zu bezeichnen ist. Lediglich der Major EUR/USD liegt bei ayondo bei einem Spread von nur 0,8 Pips. Im Social Trading Sektor fordert ayondo dann aber deutlich höhere Spreads. Sie beginnen bei 5 Pips auf den Major EUR/USD. Hier gibt es definitiv niedrigere Angebote im Bereich des Social Tradings. Ansonsten fordert ayondo aber keine weiteren Gebühren. Es gibt keine Nachschusspflicht.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind direkt bei ayondo sehr spärlich. Die Webseite verfügt lediglich über einführende Texte und Materialien in einem sehr umfangreichen FAQ-Bereich. Für die konkrete Weiterbildung im Handel verweist ayondo auf den Godmode-Trader. Bei der Anmeldung erhalten neue Kundinnen und Kunden gleich einen 50 Euro Gutschein für dieses Portal. Dort sind qualitativ hochwertige Kurse zu ganz verschiedenen Themen zu finden. Die besseren Kurse kosten allerdings meistens über 50 Euro, sodass vom Nutzer noch einmal draufgezahlt werden muss. Wir finden, dass die Bildungsangebote bei anderen Brokern sicherlich besser abschneiden und müssen hier einen Punktabzug vergeben.

Ein Demokonto gibt es bei ayondo für alle Kundinnen und Kunden auch. Es hat eine maximale Laufzeit von 21 Tagen und kann nach Ablauf dieser nicht weiter verlängert werden.

Mindesteinzahlung und Mindesthandelssumme

Die Mindesteinzahlung bei ayondo beträgt geschmeidige 100 Euro. Das reicht gerade so für ein vernünftiges Geldmanagement. Für viele Trader kann es allerdings schnell langweilig werden, pro Position maximal 5 Euro zu setzen. Denn auch beim Forex und CFD Handel sind die Gewinnmargen dann verschwindend gering und betragen nur wenige Cent. Gerade beim Social Trading, wo die Spreads deutlich höher liegen ist es wichtig, mit einem vernünftigen Handelsbetrag in eine Position einzusteigen. Wir legen also dringend nahe, eine ausreichende Mindesteinzahlung zu tätigen.

Einzahlung und Auszahlung

Ein- und Auszahlungen können aus Gründen der Sicherheit bei ayondo lediglich per Überweisung und Kreditkarte getätigt werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Einzahlung per Kreditkarte noch eine Gebühr von 2% anfällt, die ayondo nicht für Sie übernimmt.

Auszahlungen finden bei ayondo zuverlässig und innerhalb von fünf Werktagen statt. Es gibt die Möglichkeit der Überweisung auf ein Bankkonto. Sollten Sie sich das Geld auf Ihre Kreditkarte überweisen lassen müssen Sie aber beachten, dass dies nur auf eine Kreditkarte funktioniert, mit der Sie auch eine Einzahlung geleistet haben.

Bonus und Prämien

Boni gibt es bei ayondo sehr unterschiedliche. Neben dem 50 Euro Godmode-Trader Gutschein erhalten Neukunden für gewöhnlich auch eine Ersteinzahlungsprämie, die nach unseren Recherchen bis zu einem Betrag von 35% ansteigen kann. Über spezielle Bonuscodes, die ayondo auch bei Messen verteilt ist es möglich, diesen Bonus noch einmal zu erhöhen. Beachten Sie die verschiedenen Aktionen und Ankündigungen von Seiten ayondos, um sich über die aktuellen Bonusbedingungen und Boni zu informieren. Grundsätzlich sind diese aber als sehr fair zu bewerten.

Support und Kundendienst

Beim Support und Kundendienst macht ayonfo eine gute Figur. In der Zeit von Montag bis Freitag können Sie den Kundendienst per Telefon auf einer deutschen Nummer und per Email erreichen. Antworten bei der letztgenannten Alternative kommen im Normalfall in kurzer Zeit. Hier sind wir mit den Angeboten von ayondo sehr zufrieden, auch wenn hier die Möglichkeit des Live Chats fehlt.

Webseite und App

Die Webseite von ayondo ist sehr übersichtlich aufgebaut, enthält aber gleichzeitig viele Informationen. Es gibt eine webbasierte Tradingsplattform, den TradeHub. Dieser ist intuitiv und leicht individuell einzurichten. Dank variabler Margins kann ein selbstbestimmter Handel erfolgen. Die Hebel können zwischen 1:1 und 100:1 selbst eingestellt werden. Die Handelsplattform macht unserer Ansicht nach einen sehr vorbildlichen Eindruck.

Hinzu komme eine App, die für iOS und Android zum kostenlosen Download bereitsteht. Apps würden wir allerdings generell nicht nutzen, da die Übersicht über Charts und Kursverläufe komprimiert ist.

Fazit

ayondo ist in Sachen Forex, CFD und Social Trading einer der interessantesten Anbieter. Eine hohe Zahl an Basiswerten sowie ein angenehmes Social Trading Umfeld machen das Traden spaßig und gleichzeitig leicht. Die Schulungsangebote sollten ausgebaut werden und der Hebel ist vergleichsweise gering. Für Einsteiger ist ayondo aber eine gute Möglichkeit, direkt mit dem Handel zu beginnen. Probieren Sie darüber hinaus doch gleich das Demokonto aus. Es steht Ihnen 21 Tage kostenlos zur Verfügung.

Jetzt bei ayondo registrieren!

1 vote