GKFX im Abzocktest – Erfahrungen

Auch für viele Privatpersonen werden angesichts fehlender attraktiver Gelegenheiten Investitionen in den Finanzmarkt zu einer wichtigen Alternative. Möglichkeiten und Anbieter, um von den Kursbewegungen von Aktien, Anleihen oder Rohstoffen zu profitieren, gibt es mittlerweile viele. Um einen Anbieter, der seinen Kunden neben dem Handel selber noch eine Menge von zusätzlichen Dienstleistungen bieten kann, handelt es sich bei dem Online Broker GKFX. Anders als im klassischen Handel können die Kunden hier mit Hilfe von sogenannten CFDs in eine große Auswahl von unterschiedlichen Börsenprodukten investieren. Neben dem Vorteil mit einer Hebelwirkung die Rendite zu erhöhen, bietet diese Handelsart auch die Möglichkeit, unmittelbar von fallenden Kursen zu profitieren. Interessant an GKFX ist darüber hinaus, dass der Handel zu ausgesprochen günstigen Konditionen abgewickelt werden kann und für unterschiedliche Handelstypen ein spezifisches Handelskonto angeboten wird. Auch inhaltlich versorgt der Anbieter seine Kunden umfangreich mit Börsenwissen und tagesaktuellen Informationen aus der Welt der Wirtschaft.

Jetzt bei GKFX registrieren!

In einem ausführlichen Test haben wir uns GKFX einmal genauer angeschaut und überprüft, was die Anleger konkret von diesem Anbieter erwarten können und wie der Handel und alle weiteren Angebote im Alltag umgesetzt werden. Darüber hinaus standen natürlich auch Fragen der Sicherheit und Seriosität im Fokus unseres Interesses, denn eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Handel ist, dass sich die Anleger darauf verlassen können, dass Betrug oder Abzocke ein sicherer Riegel vorgeschoben wird.

Vorteile und Nachteile

Vor unserem ausführlichen Bericht über unsere Erfahrungen zunächst ein kurzer Blick auf die Vor- und Nachteile dieses Online Brokers.

Vorteile

  • Große Auswahl an Börsenprodukten für den Handel per CFD
  • Feste Hebel bis zu 1:400
  • Spreads ab 0,6 je Pip (In Abhängigkeit vom gewählten Konto)
  • Umfangreiches Unterstützungsangebot
  • Mehrere Plattformen für den Handel zur Auswahl
  • Regulierung durch die wichtigsten Aufsichtsbehörden
  • Sicheres Online Trading auf hohem technischem Niveau
  • Kostenloses Demokonto
  • Mehrere Kontotypen zur Auswahl

Nachteile

  • 1,5 Prozent Gebühren bei Einzahlungen per Kreditkarte
  • 000 Euro Mindesteinzahlung bei E – Wallet und Kreditkarte

Diese Erfahrungen haben wir mit GKFX gemacht

Um es vorweg zu nehmen: Bei GKFX erwartet den Anleger ein umfangreiches und vor allem hochprofessionelles Angebot für Anleger und Trader jeder Art. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass dieser Anbieter gleichermaßen für Einsteiger geeignet ist, wie auch für Anleger, die schon über umfangreiche Erfahrungen an der Börse verfügen. Für Anfänger ist GKFX nach unseren Erfahrungen auch deshalb interessant, weil sich dieser Anbieter große Mühe gibt, seine Kunden umfangreich mit Informationen und Börsenwissen zu versorgen. Dies reicht von der Erläuterung wichtiger Grundbegriffe aus dem Börsenhandel über die Versorgung mit aktuellen Informationen bis hin zu umfangreichem Schulungsmaterial in Form von Videos und Ebooks. Auf diese Weise kann Schritt für Schritt relevantes und belastbares Wissen aufgebaut werden, welches die Grundlage für den langfristigen Börsenerfolg darstellt. Und auch erfahrene Anleger werden auf ihre Kosten kommen, wie unser Test eindrucksvoll belegen konnte. Dies liegt nicht nur an einer sehr umfangreichen Auswahl von per CFD handelbaren Produkten, sondern auch an professionellen Analysetools und einer Auswahl an unterschiedlichen Handelsplattformen. Dabei werden vier verschiedene Kontentypen angeboten, so dass jeder Anleger ein optimales Produkt vorfindet. Bei alledem können die Kunden auf eine ausgesprochen günstige Kostenstruktur setzen. Je nach Kontotyp kann zu Spreads ab 0,6 je Pip gehandelt werden. Als wichtige Unterstützung für die Anleger kann zudem die Möglichkeit eingeschätzt werden, ein kostenloses Demokonto zu nutzen. Alle Transaktionen können auf Grundlage einer professionellen und technisch einwandfreien Software abgewickelt werden, die einen schnellen Handel zu präzisen Kursen zulässt. Alles in allem finden die Anleger mit GKFX einen Partner für Investitionen in den Kapitalmarkt vor, auf den sie sich in jeglicher Hinsicht verlassen können.

Mehr als 350 Werte im Angebot für den CFD Handel

Die Grundlage für jede Art des Börsenhandels stellen die Anlageprodukte dar, die über einen bestimmten Anbieter gehandelt werden können. Der Online Broker GKFX hat sich dabei voll und ganz auf den Handel mit CFDs spezialisiert. Dabei werden keine physischen Produkte gehandelt, sondern Derivate, bei denen die Kursentwicklung eines bestimmten Börsenwertes abgebildet wird. Mit Hilfe eines Hebels können die Anleger dabei um ein vielfaches von dieser Entwicklung profitieren. Dem gegenüber stehen aber auch erhöhte Verlustrisiken. In Bezug auf die Auswahl der handelbaren Börsenprodukte sind die Kunden auf das Angebot angewiesen, welches ihnen der jeweilige Online Broker zur Verfügung stellt. Aus diesem Grund stellt das Angebot von handelbaren Börsenprodukten ein enorm wichtiges Kriterium für die Auswahl des richtigen Brokers dar. Im Falle von GKFX, so hat unser Test ergeben, können sich die Anleger auf ein sehr breit gestaffeltes Angebot von handelbaren Börsenprodukten verlassen. Zur Auswahl stehen CFDs aus den Bereichen Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe. Außerdem kann mit einem Differenzkontrakt auch auf die Wertentwicklung von Schuldverschreibungen des Bundes, den sogenannten Bund Future gesetzt werden.

Am breitesten ist GKFX nach unseren Erfahrungen im Bereich der Aktien aufgestellt, wo rund 300 verschiedene Werte für den Handel zur Verfügung gestellt werden. Dabei handelt es sich um die wichtigsten Unternehmen der europäischen sowie der US-amerikanischen Märkte. Neben Großbritannien, Deutschland oder Frankreich sind dabei auch kleinere Märkte wie Tschechien oder Polen vertreten. Die verfügbaren Hebel liegen dabei je nach Basiswert zwischen 1:6,6 und 1:20. Ebenfalls eine sehr breite Auswahl herrscht im Bereich der Währungspaare. Hier werden insgesamt 50 unterschiedliche Kombinationen angeboten. Allein durch diese Anzahl wird klar, dass sich die Auswahl nicht auf Kombinationen der sogenannten Majors, also US Dollar, Euro, Yen und Pfund beschränkt, sondern auch viele weitere globale Währungen repräsentiert sind. Im Währungshandel sind auch wesentlich höhere Hebel üblich. Im mit Abstand wichtigsten Verhältnis von Euro und US Dollar liegt der Hebel bei 1:400, bei den anderen Kombinationen liegen die Hebel bei Werten um 1:200. Außerdem werden 14 global wichtige Indizes sowie fünf bedeutende Rohstoffe für den CFD Handel angeboten. Hier sind ebenfalls Hebel um 1:100 üblich.

Für die einzelnen Produkte werden dabei durch den Anbieter feste Hebel angeboten. Die Konditionen, zu denen die jeweiligen CFDs gehandelt werden können, unterscheiden sich zudem je nach gewähltem Kontotyp. Derzeit werden durch den Online Broker GKFX vier verschiedene Kontotypen zur Verfügung gestellt. Davon richtet sich allerdings die Version mit dem Namen „Corporate“ an institutionelle Kunden. Daneben stehen die Kontotypen „FIX“, „Variable“ und „VIP“ zur Auswahl. Bei der Version FIX kann dabei zu festen Konditionen am Handel teilgenommen werden. Eine Mindesteinzahlung im Rahmen der Kontoeröffnung wird nicht verlangt. Bei diesem Kontotyp steht das komplette Handelsangebot zur Auswahl. Speziell für den Handel von Währungspaaren, Rohstoffen und Indizes ist dagegen das Konto mit der Bezeichnung Variable konzipiert. Ebenfalls ohne eine Mindesteinzahlung kann hier mit Hebeln von bis zu 1:400 auf die Kursentwicklung spekuliert werden, dabei werden nur die variablen Marktspreads als Kosten berechnet. Für Trader, die mit höheren Investitionssummen handeln möchten, ist das Handelskonto VIP vorgesehen. Bei maximalen Hebeln von 1:100 können Indizes, Rohstoffe und Währungspaare zu variablen Spreads von nur 0,6 je Pip gehandelt werden. Allerdings ist bei diesem Konto eine Mindesteinzahlung in Höhe von 25.000 Euro notwendig. Bei allen angebotenen Kontotypen gilt, dass neben dem Euro auch US Dollar oder Britisches Pfund als Kontowährungen gewählt werden kann. Auf Grundlage der angebotenen Kontomodelle, so hat unser Test ergeben, bietet der Online Broker ein sehr breites Handelsspektrum zu individuell angepassten und günstigen Konditionen.

Kein Einzahlungsbonus bei GKFX

Auf dem Markt für die private Börsenanlage tummelt sich eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter, die mit diversen Angeboten um die Gunst der Kunden werben. Zu einem wichtigen Trumpf hat sich in diesem Wettbewerb der Bonus entwickelt, wenn auch längst nicht alle Anbieter einen solchen Anreiz im Angebot haben. Grundgesetzlich muss nach unseren Erfahrungen ein Bonus ohnehin eher zurückhaltend bewertet werden. Häufig handelt es sich bei den scheinbar hohen Zahlungen nur um virtuelles Handelskapital, welches die Anleger zu höheren und mitunter riskanteren Einsätzen motivieren soll. Dass sich GKFX, wie in unserem Test gesehen, nicht an diesem Wettbewerb beteiligt, sollte vor diesem Hintergrund nicht als Nachteil ausgelegt werden. Das Fehlen eines rein finanziell ausgerichteten Bonus bedeutet auch nicht, dass die Kunden von GKFX vollständig auf Vergünstigungen und Zusatzleistungen verzichten müssen. Im Falle von GKFX besteht diese Leistung aktuell im Angebot eines umfangreichen Videopaketes, welches nach Angaben des Anbieters dem Wert von mehr als 1.000 Euro entspricht. Gerade mit Blick auf einen langfristigen Erfolg bei der Kapitalanlage kann sich ein solcher Bonus als deutlich nachhaltiger erweisen.

Mehrere Methoden für Ein- und Auszahlung im Angebot

Ein eher formaler Punkt, auf den Kunden allerdings ebenfalls Acht geben sollten, ist die Frage, wie die Ein- und Auszahlung von Handelskapital abgewickelt werden kann. Im Falle des Anbieters GKFX hat unser Test ergeben, dass die Kunden auf eine ausreichend breite Auswahl von Zahlungsmethoden zurückgreifen können. Insgesamt werden mit der Kreditkarte, der Debitkarte, der klassischen Banküberweisung sowie mit E-Wallets vier verschiedene Methoden zur Auswahl gestellt. Jede Methode besitzt ihre eigenen Vor- und Nachteile. Bei der Banküberweisung gibt es zwar kein Limit, allerdings muss mit einer Dauer von bis zu fünf Tagen gerechnet werden, bis das Geld auf dem Handelskonto zur Verfügung steht. Auch eine Gebühr wird bei dieser Zahlungsform nicht erhoben. Demgegenüber stehen weitere Zahlungsmethoden, bei denen zwar ein Mindestlimit von 5.000 Euro gilt, wo aber auch mit der sofortigen Gutschrift des Gelds auf dem Handelskonto gerechnet werden kann. Darüber hinaus wird von Seiten GKFX bei der Kreditkarte und Debitkarte eine Gebühr in Höhe von 1,5 Prozent erhoben. Für die Auszahlung steht neben der Banküberweisung auch die Kreditkarte zur Verfügung. Bei einem Mindestbetrag von 50 Euro muss mit einer Dauer von fünf Werktagen gerechnet werden. Gebühren werden bei der Auszahlung nicht berechnet.

Regulierung durch mehrere Behörden

Bei dem Online Broker handelt es sich um ein Unternehmen, welches seine Leistungen weltweit anbietet. Vor diesem Hintergrund ist es auch an verschiedenen internationalen Standorten vertreten und wird dort von den jeweils zuständigen Behörden kontrolliert und reguliert. Insgesamt lassen sich aktuell acht verschiedene Behörden aufzählen, die über die Geschäfte von GKFX wachen. Der Online Broker verfügt dabei auch über eine eigene Niederlassung in Frankfurt am Main, so dass auch die deutsche Regulierungsbehörde BaFin über diesen Anbieter wacht. Für die Kunden bedeutet dies vor allem ein hohes Maß an Sicherheit auf zwei Ebenen. Zum einen können die Anleger sicher davon ausgehen, dass alle Transaktionen fair und zuverlässig abgewickelt werden, dass also nicht mit Betrug oder Abzocke gerechnet werden muss. Neben diesem Gesichtspunkt können sich die Anleger aber auch darauf verlassen, dass das Guthaben auf ihrem Handelskonto bei dem Anbieter GKFX in guten Händen ist. Die europäischen Regularien schreiben nämlich vor, dass die Kundengelder getrennt von den Firmengeldern aufzubewahren sind, so dass die Kunden auch im Falle einer Insolvenz des Anbieters ihre Einlagen nicht verlieren. Nicht nur aufgrund der umfangreichen Regulierung können sich die Anleger auf einen fairen Partner verlassen, auch unsere Erfahrungen zeigen, dass von einer durch und durch seriösen Arbeitsweise ausgegangen werden kann.

Support und Service auf hohem Niveau

Positiv ist unser Eindruck auch im Bereich Service und Support. Auf die umfangreichen Angebote im Bereich Informationen und Schulungen sind wir bereits eingegangen. Und auch im Bereich der konkreten Unterstützung bei technischen oder inhaltlichen Problemen hat GKFX in unserem Test überzeugt. Von der Niederlassung in Frankfurt aus wird ein persönlicher Service angeboten, der in der Zeit von 9 Uhr bis 19 Uhr auf telefonischen Wege zum Festnetztarif erreichbar ist. Alternativ kann natürlich jederzeit per Email Kontakt aufgenommen werden. Eine dritte Möglichkeit besteht darin, den Online Chat für den direkten Austausch zu nutzen. Während die gute Erreichbarkeit ein wichtiges Kriterium ist, konnten auch die Schnelligkeit und die Qualität der Antworten der Servicemitarbeiter überzeugen. Kunden können sich also auch in dieser Hinsicht sehr gut aufgehoben fühlen.

Für den mobilen Handel wird eine App angeboten

Der globale Börsenhandel bringt es mit sich, dass es eigentlich kaum noch Auszeiten oder Pausen gibt. Aus diesem Grunde ist es für viele Strategien unerlässlich, auch unterwegs die Entwicklungen im Blick zu behalten und auch jederzeit in den Handel eingreifen zu können. Auch in dieser Hinsicht sind die Kunden von GKFX sehr gut aufgestellt. Zunächst können sie für den stationären Handel zwischen mehreren Plattformen wählen. Außerdem stehen spezifische Apps für den kostenlosen Download bereit, mit denen auch mobil stets alle technischen Möglichkeiten für den Handel zur Verfügung stehen. Überzeugen konnte darüber hinaus natürlich auch die Gestaltung der Webseite selber. In unserem Test sind wir auf ein ausgesprochen ausgereiftes Produkt gestoßen. Der Online Auftritt macht es sehr einfach möglich, schnell zu den benötigten Inhalten zu navigieren und wichtige Informationen zu ermitteln.

Fazit: GKFX bietet ein rundum gutes Angebot für den CFD Handel

Mit GKX haben wir einen Top CFD Broker getestet, der innerhalb seiner Branche sicher zu den führenden Vertretern gezählt werden kann. In allen von uns getesteten Kategorien konnte uns GKFX überzeugen. Angefangen vom technischen Know How, über die inhaltlichen Angebote an Wissen und Informationen bis hin zur Auswahl von handelbaren Produkten sowie den Konditionen treffen die Anleger auf ein überzeugendes Produkt. Nach unserer Einschätzung ist GKFX dabei sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Anleger geeignet. Ein weiterer Vorteil kann dabei in einem kostenlosen Demokonto gesehen werden, mit dem sowohl der Einstieg erleichtert wird aber auch neue Strategien getestet werden können. Nicht vergessen zu erwähnen möchten wir außerdem, dass auch mit Blick auf Seriosität und Einlagensicherheit von einem guten Niveau ausgegangen werden kann. Der Anbieter wird an mehr als acht Standorten durch die jeweiligen Behörden reguliert, u.a. in Deutschland durch die BaFin. Betrug oder Abzocke müssen auf dieser Grundlage nicht befürchtet werden.

Jetzt bei GKFX registrieren!

1 vote