eToro im Abzocktest – Erfahrungen

eToro ist einer der führenden Anbieter wenn es um das Angebot von Social Trading Mechanismen im CFD und Forex Bereich geht. Wir haben uns den Anbieter ganz genau angesehen und können nun, als Testergebnis, sagen, was am Programm von eToro besonders gut gelungen ist und wo Nachholbedarf besteht. Unser Test richtet sich vor allem an der Frage aus: ist eToro seriös oder handelt es sich um Abzocke? Lesen Sie unseren ausgiebigen Erfahrungsbericht und machen Sie sich selbst ein Bild darüber, ob die Anmeldung bei eToro lohnenswert ist oder Sie eher einen anderen Social Trading Broker bevorzugen.

Jetzt bei eToro registrieren!

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Führendes Social Trading Netzwerk
  • Medial anerkannt
  • Teils hohe Hebel

Nachteile

  • Hohe Spreads im Währungsbereich

Unsere Erfahrungen im Überblick

Auch als wohl größter Anbieter für den Handel mit CFDs und Forex im Social Trading Bereich muss eToro dennoch den Test auf Seriosität bestehen. Eigentlich machen wir uns bei diesem Punkt aber keine wirklichen Sorgen. Aufgrund der enormen medialen Präsenz ist es praktisch gesichert, dass Auszahlungen auch leistet und die einzelnen Handelssoftwares bestens arbeiten.

Doch warum ist die Seriosität überhaupt wichtig? Es gibt viele Gründe, warum Sie sich nur bei einem zuverlässigen Anbieter anmelden sollten. Einer der wichtigsten ist wohl, dass Sie nur dann Auszahlungen erhalten, wenn der Broker dies auch will. Einige, sogar sehr bekannte Broker gehen dazu über, ihre Kundinnen und Kunden hinsichtlich der Auszahlungen immer wieder zu vertrösten. Es sollten immer neue Dokumente zur Identifizierung und Verifizierung eingereicht werden. Die Antworten vom Support sind dann nur spärlich, sodass die Dokumente möglicherweise abgelaufen sind, bevor sie vom Support eingesehen werden. Dann wiederum müssen neue Dokumente eingereicht werden. Dieses Spiel treiben die Broker so lange, bis die Trader keine Lust mehr haben, ihrem Geld hinterherzulaufen. Es gibt aber auch an andere Methoden, wie Trader abgezockt werden. Bekannt ist beispielsweise die Variante, dass die echten Kurse nicht direkt an die Kundinnen und Kunden weitergereicht, sondern von der Software verzögert oder manipuliert werden. Dies führt im Zweifelsfall dazu, dass ein eigentlicher Gewinn nicht realisiert wird und der Trader sein Geld verliert. Für solche Fälle gibt es allerdings Softwares der Finanzaufsichtsbehörden, welche in die eigentliche Handelssoftware des Brokers eingebaut werden und überprüfen, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Deshalb ist die Regulierung eines Brokers ein wichtiger Aspekt, den wir auch bei unserem Test auf Seriosität nicht unter den Tisch kehren wollen.

Das Unternehmen hinter eToro

Hinter eToro steht das eigens für den Broker gegründete Unternehmen eToro (Europe) Limited. Weitere Ableger der Gruppe gibt es für Australien und die USA. Dort gelten hinsichtlich der Finanzspekulationen andere Regeln und Gesetze. Die Gründung der Firma hinter eToro erfolgte bereits mi Jahr 2006. Seither bemühen sich die Mitarbeiter stetig, Innovationen auf den internationalen Tradingmarkt zu bringen. Im Fokus steht seit einigen Jahren das sogenannte Social Trading, also das Handeln von Privatanlegern in einer Art Netzwerk. Für Kundinnen und Kunden hat dies den Vorteil, dass sie teils über keine nähere Kenntnis der Märkte und der Handelsarten verfügen müssen, um mit CFD und Forex Handel Gewinne zu machen. Insgesamt werden mittlerweile 170 Länder mit dem Angebot beliefert.

Der Hauptsitz von eToro ist auf Zypern gemeldet. Dort haben auch viele andere Forex und CFD Broker ihren Unternehmenssitz. Grund dafür sind vor allem die Steuern. Sie liegen auf Zypern deutlich geringer, als es in allen anderen EU-Staaten der Fall ist. Gleichzeitig kann nur ein Unternehmen mit seinem Firmensitz innerhalb der EU eine Lizenz aus der EU erhalten. Eine solche Lizenz in einem EU-Staat ermächtigt das Unternehmen zum Handeln in allen anderen Ländern der Europäischen Union.

eToro ist ein internationales Unternehmen und führt neben dem Büro auf Zypern seine Geschäfte in verschiedenen Niederlassungen in mehreren europäischen Staaten. Die Geschäfte werden allerdings vom Hauptbüro in London aus gelenkt.

Sicherheit und Regulierung

Hinsichtlich der Regulierung gibt es von eToro sehr Erfreuliches zu berichten. Es besteht nicht nur eine vollständige Lizensierung von der zypriotischen CySec. Stattdessen hat sich eToro noch um insgesamt 32 weitere Lizenzen gekümmert, die nahezu alle EU-Staaten einschließen. So kümmert sich beispielsweise auch die BaFin um die täglichen Geschäfte und überprüft die Rechtmäßigkeit des Handelns. Weitere Lizenzen liegen in Australien und den USA vor. eToro hält sich darüber hinaus an die Richtlinie über Märkte und Finanzinstrumente MiFID, wie sie von der EU vorgegeben ist.

Als Sicherung der Kundengelder existiert bei eToro eine Einlagensicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist. Das bedeutet, dass im Falle einer Insolvenz des Unternehmens eToro (Europe) Limited kein zugriff auf Kundengelder stattfinden kann. Einlagen sind sicher und werden dann an die Trader uirückgezahlt.

Meinungen aus dem World Wide Web

Im Internet gibt es eigentlich nur positive Meinungen zu eToro. An der ein oder anderen Stelle wird erwähnt, dass die Möglichkeit des Social Tradings das Risiko beim Handeln verharmlose. Dem ist tatsächlich so, allerdings klärt eToro darüber unserer Meinung nach zuverlässig auf. Ansonsten wird eToro für die Seriosität gelobt. Auszahlungen seien sicher innerhalb weniger Werktage auf dem eigenen Konto und der Kundenservice stehe immer für Rückfragen zur Verfügung. Es handelt sich demnach um ein professionell arbeitendes Unternehmen.

Sonstiges

eToro steht aktiv in den Medien und bemüht sich, als seriöses und präsentes Medium wahrgenommen zu werden. So ist eToro beispielsweise Werbepartner von West Ham United Football Club und macht mittlerweile im gesamten europäischen Bereich Werbung für sein Angebot. In der Fachpresse ist eToro ein geläufiger Name. Bloomberg, Financial Times, der Telegraph und weitere Medien berichten regelmäßig vom aufstrebenden englischen Unternehmen.

Zwischenfazit

Keine Frage: bei eToro handelt es sich nicht um Abzocke. Unserer Meinung nach ist eToro ein seriöses Unternehmen, bei welchem die Kundenzufriedenheit stets an erster Stelle steht. Nicht umsonst konnte der Broker in den letzten Jahren immer mehr Kundinnen und Kunden für sich begeistern und stark expandieren. Wir empfehlen allen Lesern, die sich für das Social Trading interessieren deshalb die Anmeldung bei eToro. Der Marktführer bietet einige innovative Lösungen und steht für Fragen jederzeit bereit. Im Bereich des CFD und Forex Handels in einem sozialen Netzwerk stellt eToro darüber hinaus die meisten Mitglieder, sodass das Handeln interessanter und vielversprechender ist, da die Auswahl an Signalgebern schlichtweg höher ist.

Angebot und Konditionen

Zweiter wichtiger Aspekt unseres Tests ist neben der Seriorität selbstverständlich das Gesamtangebot. Wir zeigen Ihnen in diesem Teil einige Kategorien auf und bewerten den Social Trading Broker darin. Die jeweiligen Kategorietexte sind sehr kurz gehalten, damit Sie sich bestens zurechtfinden und schnell genau das lesen können, was wirklich wichtig ist. Bitte beachten Sie, dass hin und wieder einige persönliche Meinungen eingebaut ist. Diese sind von Experten verfasst und beziehen sich zumeist auf den Vergleich einer Kennzahl mit dem aktuellen Markt. Damit möchten wir Ihnen helfen, sich ein genaueres und differenzierteres Bild von eToro machen zu können.

Bei Toro können Sie sich mit Ihrem Facebook oder Google-Account einloggen. Sie müssen also nicht zwangsläufig unbedingt einen neuen Account erstellen. Nach Angaben von eToro sind darüber hinaus etwa 80% der getätigten Trades gewinnbringend. Insgesamt beträgt die Gesamtzahl der Trades, die über eToro abgewickelt worden sind, mehr als 180 Millionen (Stand Februar 2016). 4,5 Millionen Trader vertrauen weltweit bereits auf eToro und legen ihr Geld dort an. Neben den gewöhnlichen Konten bietet eToro auch ein islamisches Trading-Konto an, welches eine angepasste Version darstellt, die mit den islamischen Gesetzen im Einklang steht.

Neben einem Standardkonto können Sie bei eToro unter gewissen Umständen auch ein Premium Konto einrichten lassen. Dies bekommen Sie genau dann, wenn das Netto-Gesamtguthaben in den letzten elf Monaten bei über 20.000 Euro lag. Bitte beachten Sie die anderen Bedingungen, welche Sie auf der Homepage im Reiter „Premium-Konto“ finden. Einige der wichtigsten Privilegien, die Sie als Premium Kunde genießen sind schnellere Auszahlungen sowie Zugang zum exklusiven Trading-Room. Dazu gibt es für Sie wöchentliche Videos mit Marktanalysen. Sie erhalten einen persönlichen Kundenberater, der Ihnen jederzeit zur Verfügung steht. Tradingsignale von Trading Central sind ebenfalls kostenlos.

Basiswerte und Währungspaare

Die Zahl der Basiswerte ist bei eToro leider nicht angegeben. Wir haben auch im World Wide Web gesucht, sind aber zu keinen abschließenden Zahlen gekommen. Rein subjektiv betrachtet bietet eToro aber ein überdurchschnittlich hohes Angebot an Aktien, Devisen, Indizes und Rohstoffen. Bei eToro können Sie darüber hinaus auch mit Bitcoins handeln. Zu jedem Angebot gibt es die normalen Handelszeiten, wie sie auch an der Börse getradet werden. Der Broker erlaubt Ihnen eine perfekte Übersicht über die verschiedenen Märkte.

Hebel und Spread

Beim Hebel können Sie bei einigen Anlageformen sogar frei wählen. Im Forex Bereich haben Sie Hebel zwischen 2:1 und 400:1. Letzterer liegt im Durchschnitt der Forex Broker, auch wenn wir ihn als vergleichsweise hoch bezeichnen würden. Wählen Sie als Einsteiger lieber einen geringeren Hebel, um nicht zu schnell aus dem Geld zu fallen und ein automatisches Schließen der Position zu erzwingen. Mit einem höheren Hebel geht auch immer ein höheres Verlustrisiko einher. Die minimale Maring bei Währungen liegt übrigens bei 0,25%. Für den Handel mit Rohstoffen gibt es ebenfalls Hebel zwischen 2:1 und 400:1. Die minimale Margin liegt hier allerdings schon bei 4%. Für Aktienindizes stehen Hebel in Höhe von 2:1 bis 50:1 zur Verfügung. Als minimale Margin legt eToro hier wiederum 2% fest.

Hinsichtlich der Spreads gibt es ebenfalls verschiedene Handhabungen. Der niedrigste Spread im Forexhandel betrifft das Währungspaar EUR/USD und liegt bei 3 Pips, was im Marktvergleich ein wenig über dem Durchschnitt liegt. Bei Bitcoins beträgt die Kommission an eToro 1%. Die Maximalzahl an Pips, die bei den Spreads genannt wird ist 14. Bei den Indizes können Sie zwischen verschiedenen Angeboten wählen, die wiederum 1 bis 20 Pips beinhalten. Für Rohstoffe gelten lediglich Werte in Bereichen zwischen 0,004 und 0,9. Bei Aktien CFDs sind die Spreads denkbar gering. EFTs werden mit 0,24% bedacht.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Schulungsmaterial bietet eToro ebenfalls an. Alle Inhalte sind dabei auf Deutsch, was im Social Trading Markt keine Selbstverständlichkeit sein muss. Es handelt sich um eine Trading Akademie, die aus vielen Live Webinaren sowie einigen eKursen und Trading Videos besteht. Wir halten die Qualität der gebotenen Angebote von eToro für sehr hoch. Einsteiger und Neulinge finden sich dort ebenso gut zurecht wie erfahrene Trader, die nach neuen Ideen für ihr Traden suchen. Bei eToro bezieht sich nicht alles nur auf das Social Trading. Stattdessen wird den Nutzerinnen und Nutzern ein Leitfaden an die Hand gelegt, wie mit Forex und CFD Handel tatsächlich Geld verdient werden kann. Dadurch, so finden wir, wird das Risiko des Tradens nicht einfach unter den Tisch gekehrt, wie es bei anderen Brokern oftmals der Fall ist.

Ein Demokonto bietet eToro ebenfalls an. Dies sollten Sie nicht nur als Einsteiger, sondern auch als erfahrener Trader nutzen. Sie können Strategien und Taktiken risikolos am echten Markt überprüfen und sehen schnell, wie sich bestimmte Handlungen auswirken würden.

Mindesteinzahlung und Mindesthandelssumme

Die Mindesteinzahlung bei eToro beträgt nur 200 Euro. Bedenken Sie aber immer, dass Sie eine Einzahlung in der Höhe leisten sollten, die Ihr Geldmanagement darstellt. Es ist ratsam, pro Trade und Position maximal 5% Ihres Gesamtvermögens auf dem Online-Konto zu wählen. Deshalb sollten Sie sich in jedem Fall darum bemühen, eine möglichst hohe Einzahlung vorzunehmen. Ansonsten kann es sein, dass Sie keinen oder einen nur sehr geringen Gewinn feststellen werden.

Die Mindestpositionsgrößen sind abhängig von der jeweiligen Art des Produkts, welches gehandelt wird. Im Forex Bereich liegt die Mindestpositionsgröße bei 10.000 Einheiten. Die Mindestpositionsgröße für Gold und Silber beträgt 10 Einheiten, für Erdöl 100 Einheiten. Im Aktienhandel ist die Mindestpositionsgröße 10 Einheiten.

Einzahlung und Auszahlung

Als Einzahlungsmethoden stehen Ihnen bei eToro die Varianten Visa, MasterCard, Diners Club, PayPal, Banküberweisung, Skrill, Neteller, UnionPay, WebMoney und Yandex zur Verfügung. Beachten Sie, dass bei den Online-Bezahlsystemen schnellere Geldtransfers möglich sind.

Auszahlungen können Sie bei eToro lediglich per Kreditkarte, Überweisung, PayPal und Skrill entgegennehmen. Es gibt eine Gebührenstruktur hinsichtlich der Auszahlungen, die Sie dafür beachten sollten. Beträge zwischen 20 und 200 US-Dollar werden mit einer Gebühr von 5 US-Dollar bedacht. Für Werte bis 500 US-Dollar müssen Sie 10 US-Dollar Gebühr bezahlen. Ab 500 US-Dollar werden dann sogar 25 US-Dollar von Ihrem Konto abgebucht. Eine Auszahlung kann nur nach der Vorlage eines Reisepasses, einer Kopie der Versorgungsrechnung und einer Farbkopie vorgenommen werden. Sie dauert grundsätzlich bis zu fünf Werktage.

Bonus und Prämien

Einen konkreten Bonus gibt es bei eToro nicht, da Neukundenboni durch die Regulierungsbehörde verboten worden sind.

Support und Kundendienst

Der Kundendienst ist unter einer Telefonnummer Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 15:00 Uhr erreichbar. Die Supportzeiten finden wir doch sehr gering und denken, dass sich eToro hier noch weiter ausbauen sollte. Weiteren Kontakt können Sie auch per Email aufnehmen.

Webseite und App

Die Webseite von eToro ist übersichtlich strukturiert und bietet viele Funktionen. Als Handelsplattform wird der sogenannte CopyTrader benutzt. Die Suche nach Signalgebern ist einfach und simpel über die People Discovery, einem Suchmechanismus, möglich. Hinzu kommt die Top Traders Insight, also eine Übersicht über alle Top-Trader. Es wird grundsätzlich sehr viel für Kunden getan, die auf die Signale im Social Trading Bereich aus sind und eToro hilft dabei solche Signalgeber zu finden, die langfristig erfolgreich sind.

Eine App für iPhone und iPad sowie BlackBerry steht ebenfalls bereit. Eine Android-Version der App haben wir bisher leider nicht finden können.

Fazit

eToro ist einer der seriösesten und professionellsten Anbieter im Social Trading Bereich. Kein Wunder also, dass der in mehr als 170 Ländern aktive Broker über eine solch hohe Zahl an Kundinnen und Kunden verfügt. Überzeugend ist neben der Zahl der Basiswerte auch die Höhe der verschiedenen Hebel. Die Handelsplattform macht einen soliden und einladenden Eindruck. Ebenfalls positiv ist das großartige Schulungsmaterial. Es gibt insgesamt nichts Größeres, was an eToro auszusetzen wäre. Für uns handelt es sich um einen der besten Anbieter im Social Trading-Segment. Wir können die Anmeldung nur empfehlen.

Jetzt bei eToro registrieren!

1 vote