Tradeo im Abzocktest – Erfahrungen

In immer mehr Bereichen des alltäglichen Lebens spielt der Gesichtspunkt des Netzwerkes und des sozialen Austausches eine wichtige Rolle. Und so war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich dieses Prinzip auch im Bereich des Finanzmarkthandels etabliert. Mittlerweile gibt es mehrere Anbieter, die sich auf dieses Segment spezialisiert haben. Einer von diesen ist der Online Broker Tradeo, mit dem die Anleger speziell im Handel mit CFDs auf die Komponente des Social Tradings setzen können. Konkret heißt das, dass Anleger bei diesem Anbieter nicht mehr ausschließlich auf eigene Faust handeln müssen, sondern sich auf Wunsch an anderen Akteuren orientieren können. Darüber hinaus besteht natürlich auch die Möglichkeit, sich über Strategien und Anlageentscheidungen direkt auszutauschen. Doch auch wenn sich dieser Ansatz vom Geschäftsmodell klassischer Online Broker abhebt, kommt es bei der Umsetzung des tag-täglichen Handels natürlich auch auf Kriterien an, die bei jeder Form des Börsenhandels beachtet werden sollten.

Jetzt bei Tradeo registrieren!

Der Anbieter Tradeo kann in dieser Hinsicht aber in jedem Fall ein ansprechendes Niveau liefern. Neben einer ansehnlichen Auswahl von Basiswerten für den CFD-Handel mit einem Hebel von bis zu 1:200 können sich die Anleger auch auf einen ordentlichen Sicherheitsstandard verlassen. Mit dem MetaTrader wird außerdem eine gut funktionierende Handelstechnik zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird eine schnelle Ausführung der Transaktionen zu variablen und dabei stets marktnahen Spreads gewährleistet. Trader, die sich für den CFD Handel in Verbindung mit Social Trading interessieren, sind also an der richtigen Adresse. In einem Test haben wir diesen Anbieter mit all seinen unterschiedlichen Facetten einmal genauer in den Blick genommen.

Vorteile und Nachteile

Im Anschluss möchten wir uns etwas ausführlicher den jeweiligen Testergebnissen widmen. Vorher haben wir die wichtigsten Informationen zu diesem Anbieter in Form von Vor- und Nachteilen auf einen Blick zusammengestellt.

Vorteile

  • Zugang zu mehr als 100 Produkten im Bereich Forex und CFD
  • Hebel bis 1:200
  • Regulierung durch zypriotische CySec
  • Umfangreiches Netzwerk von erfolgreichen Händlern
  • Automatischer Handel auf Basis von Expert Advisors
  • Großes Angebot an Analysen, Marktinformationen und Unterstützungsmöglichkeiten

Nachteile

  • Kein Demokonto
  • Verschiedene Angebote nur in Englisch vorhanden

Unsere Erfahrungen im Überblick

Wer sich für den Online Broker Tradeo entscheidet, entscheidet sich für eine Form des Börsenhandels, die vor allem auf der Interaktion zwischen den einzelnen Akteuren beruht. Dies mag zunächst etwas eigenartig klingen, allerdings haben auch in anderen Bereichen entsprechende Modelle, die vor allem auf die sogenannte Schwarmintelligenz setzen, ihre Überlegenheit gegenüber individuellen Handlungsansätzen unter Beweis gestellt. Ganz konkret wird dieser Ansatz bei dem Online Broker Tradeo durch drei verschiedene Angebote umgesetzt. Zunächst bietet Tradeo über seine Webseiten die Möglichkeit, sich einfach und unkompliziert mit anderen Anlegern auszutauschen. Dabei ist es gar nicht unbedingt notwendig, gleich aktiv in die Debatten einzugreifen, sondern es reicht vollkommen aus, die Diskussionen um Anlagestrategien, konkrete Kaufentscheidungen und wirtschaftliche Ereignisse zu verfolgen. Die Anleger werden schnell merken, dass auf dieser Basis das Wissen um die Zusammenhänge zwischen realer Wirtschaft und der Entwicklung an den Finanzmärkten gezielt verbessert werden kann. Neben dieser Form bietet sich aber außerdem die Möglichkeit, die Anlageentscheidungen zu verfolgen, die verschiedene Trader auf Grundlage dieses Austausches treffen und zu beobachten, wie sich diese Investitionen entwickeln. Allein diese Möglichkeit macht den Online Broker Tradeo nach unseren Erfahrungen zu einem hoch interessanten Anbieter. Der Kunde hat nun entweder die Möglichkeit, eigene Entscheidungen zu treffen und diese direkt am Markt umzusetzen. Der Ansatz des Social Tradings beinhaltet aber darüber hinaus, dass sich individuelle Anleger einem erfolgreichen Top Träger anschließen können. Dabei werden dessen Handelsaktivitäten praktisch eins zu eins übernommen. Das Budget, welches dabei jeweils eingesetzt wird, kann natürlich durch den Anleger selber individuell bestimmt werden.

Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, einen Top Trader zu finden, der der eigenen Anlagephilosophie so nahe wie möglich kommt. Hierfür kann natürlich der soziale Austausch genutzt werden. Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit, über eine ausdifferenzierte Suchfunktion entsprechende Kandidaten ausfindig zu machen. Dabei können Parameter wie Erfahrung, Handelstyp, bevorzugt gehandelte Basiswerte oder eingesetzter Hebel entsprechend eingestellt und verändert werden. Während in den hier dargestellten Möglichkeiten der Hauptunterschied zu einem traditionellen Online Broker für den Handel mit CFDs besteht, gibt es natürlich auch eine Reihe von Gemeinsamkeiten. So sind auch bei Tradeo die Anleger darauf angewiesen, auf eine Handelssoftware zugreifen zu können, bei der sie eine schnelle und vor allem präzise Abwicklung der Transaktionen erwarten können. Unser Tradeo Test hat gezeigt, dass sich die Anleger dabei auf einen sehr guten Standard verlassen können. Im Handel selber können Hebel von bis zu 1:200 eingesetzt werden. Neben dem Austausch von Informationen und Meinungen zwischen den einzelnen Tradern bietet Tradeo aber auch eine Reihe von zusätzlichen Informationen, die für die Entwicklung der Kurse von Bedeutung sind. Neben einer Sentiment Analyse wird auch die Versorgung mit aktuellen Wirtschaftsinformationen sichergestellt. Das gesamte Angebot von Tradeo basiert darüber hinaus auf einem überaus sicheren und seriösen Fundament. Das Unternehmen hat seinen Sitz in dem Inselstaat Zypern. Dabei handelt es sich um einen Mitgliedsstaat der Europäischen Union, so dass die Kunden davon ausgehen können, dass alle grundlegenden Standards erfüllt sind. Betrug oder Abzocke müssen also im Zusammenhang mit den Angeboten dieses Brokers nicht befürchtet werden.

Kompaktes Angebot für den CFD Handel

Bei allen Möglichkeiten des sozialen Austausches, die der Online Broker Tradeo nach unseren Erfahrungen bietet, ist es aber aus Sicht der Anleger absolut notwendig, zunächst auch einen Blick auf die angebotenen Werte für den CFD Handel zu werfen. Dabei sind wir in unseren Tradeo Test auf ein Angebot von rund 100 Titeln für den Handel gestoßen. Dies klingt auf den ersten Blick möglicherweise etwas wenig. Vor dem Hintergrund des Social Trading Ansatzes erscheint dieser Umstand aber durchaus konsequent. Denn wenn unter den Nutzern dieses Anbieters ein sinnvoller Austausch zu den angebotenen Werten zu Stande kommen soll, ist es wichtig, dass sich das Angebot nicht in den Tiefen von Aktienwerten der dritten und vierten Reihe verliert. Das Angebot ist dabei kompakt und klar auf die Bereiche Aktien und Forex fokussiert. Außerdem finden sich auch einige Rohstoffe sowie Indizes im Angebot. Konkret stehen mit den Indexwerten der großen Wirtschaftsnationen in Europa, sowie Asien und USA die weltweit führenden Titel im Angebot. Dabei können Hebel von bis zu 1:50 eingesetzt werden. Mit Blick auf die Aktienwerte, die sich im Angebot von Tradeo befinden, wird deutlich, dass sich dieser Anbieter ausschließlich auf US-amerikanische Titel konzentriert hat. Üblich sind hierbei ebenfalls Hebelverhältnisse bis 1:50. Das Angebot umfasst dabei rund 50 Einzeltitel. Ebenfalls recht breit ist das Angebot von Tradeo im Bereich der Währungspaare aufgestellt. Insgesamt kann der Anleger auch hier zwischen rund 50 Kombinationen wählen. Neben den am häufigsten gehandelten Majors finden sich in den Kombinationen auch immer wieder weniger bekannte Währungen, wie etwa der ungarische Forint oder der mexikanische Peso. Dabei wird in der Regel ein Hebel in Höhe von bis zu 1:200 eingesetzt. Abgerundet wird das Handelsangebot von einigen Rohstoffwerten, darunter auch Öl und Gas.

Grundsätzlich basiert der Handel bei Tradeo auf Basis von variablen Spreads. Auf dieser Grundlage können keine festen Konditionen angegeben werden, zu denen der Handel abgewickelt wird. Kommissionen oder Gebühren werden darüber hinaus von Seiten des Anbieters nicht erhoben.

Bonusaktionen sind möglich

Bei den allermeisten Anbietern im Bereich des privaten Börsenhandels gehören Bonusaktionen zu einem festen Bestandteil. Dabei kann die konkrete Ausgestaltung entsprechender Anreize natürlich deutlich unterschiedlich ausfallen. Während einige Anbieter nach wie vor auf einen Zuzahlungsbonus setzen, der Kunden zusätzlich zu einer getätigten Einzahlung gewährt wird, gehen andere Online Broker mehr und mehr dazu über, ihren Kunden konkrete Unterstützungsleistungen als Bonus anzubieten. Der Anbieter Tradeo setzt dabei eher auf die finanzielle Komponente und bietet Neukunden ein zusätzliches Startguthaben in Höhe von 25 US Dollar an. Dabei handelt es sich aber zunächst um rein virtuelles Kapital. Um sich diesen Betrag oder auch daraus resultierende Gewinne auszahlen zu lassen, sind zunächst Umsätze über Tradeo notwendig, die einem Vielfachen dieses Betrages entsprechen. Grundsätzlich raten wir aufgrund unserer Erfahrung aber eher dazu, dem Bonus nur eine nachgeordnete Bedeutung beizumessen und sich bei der Auswahl des Brokers vor allem auf die sogenannten Hard Facts zu verlassen. Ein wichtiges Kriterium ist dabei auch die Abwicklung von Ein- und Auszahlungen auf bzw. vom Handelskonto.

Keine Gebühren für Ein- und Auszahlung

Mit der Anmeldung des Anlegers bei dem Online Broker Tradeo wird zugleich ein Handelskonto eröffnet, über welches die Transaktionen am Markt abgewickelt werden. Dabei gilt ein Betrag von 250 Euro bzw. US-Dollar als Mindestguthaben. Um entsprechende Beträge auf dieses Handelskonto zu transferieren, steht eine Reihe von Methoden zur Verfügung. Konkret werden die Dienste der Kreditkartenbetreiber VISA, Mastercard und Maestro akzeptiert. Darüber hinaus ist es aber auch möglich, mit einem internetbasierten Bezahldienst Geld auf das Handelskonto zu überweisen. Unter anderem arbeitet Tradeo dabei mit den Unternehmen Neteller, WireTransfer, Sofort und TrustPay zusammen. Von Seiten Tradeo werden sowohl bei Einzahlungsvorgängen als auch bei Auszahlungen keinerlei Gebühren erhoben. Während bei den hier aufgeführten Methoden bei der Einzahlung mit keinerlei Verzögerungen gerechnet werden muss und das Geld in aller Regel bereits nach kurzer Zeit im Handel eingesetzt werden kann, bemüht sich Tradeo nach unseren Erfahrungen auch um eine zügige Abwicklung von Auszahlungsaufträgen. Allerdings sind hier Wartezeiten von zwei bis drei Tagen nicht auszuschließen. Besonders bei der ersten Auszahlung behält sich der Anbieter außerdem das Recht vor, die Identität des Kunden anhand einer Ausweiskopie genauer zu prüfen.

Regulierung durch zypriotische Aufsichtsbehörde CySec

Anleger, die sich für den Anbieter Tradeo entscheiden, können sich nicht nur auf eine starke Community verlassen, sondern sind auch mit Blick auf den Anbieter selber bei einem seriösen Partner, der alle notwendigen Standards einhält. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Zypern und wird von der dortigen Regulierungsbehörde CySec kontrolliert. Auf dieser Grundlage können die Kunden davon ausgehen, dass bei der Abwicklung der Transaktionen faire Bedingungen herrschen. Außerdem sehen es die in Zypern geltenden EU Regularien voraus, dass auch entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Kundengelder ergriffen werden. Insbesondere ist es Vorschrift, dass Firmengelder und Kundengelder getrennt voneinander aufbewahrt werden, so dass auch im Falle einer Insolvenz keine Gefahr für die Einlagen der Kunden besteht. Mit Betrug oder Abzocke müssen die Anleger in diesem Fall also definitiv nicht rechnen.

Support auch durch die Community

Ein insgesamt gutes Angebot bietet der Online Broker Tradeo auch im Bereich von Service und Support. Allerdings müssen solide Englischkenntnisse als eine wichtige Voraussetzung angesehen werden, um das Angebot in vollem Umfang nutzen zu können. So sind die wesentlichen Inhalte auf der Webseite zwar in deutscher Sprache verfügbar. Wer sich allerdings direkt an einen Mitarbeiter von Tradeo wenden möchte, findet je eine Kontakthotline für Frankreich sowie für Großbritannien. Und auch wer sich per Email mit einem Anliegen an Tradeo wendet, sollte seine Frage in Englisch formulieren können. Das gleiche gilt für das Supportportal, welches zum Zweck des Austausches und der Information den Kunden zur Verfügung gestellt wird. Hier kann geordnet nach Einzelthemen nach Lösungen und Antworten für Probleme gesucht werden. Die Umgangssprache hier ist allerdings ebenfalls Englisch.

Transparente Webseite und mobile App können genutzt werden

Den Anlegern, die die Dienste von Tradeo in Anspruch nehmen, steht zunächst eine sehr angenehm und übersichtlich gestaltete Webseite zur Verfügung. Eine transparente Struktur sorgt dafür, dass benötigte Informationen schnell gefunden werden. Für den Handel selber kann auf die bekannte Software des MetaTraders zurückgegriffen werden Und auch für den Austausch mit anderen Anlegern stehen geeignete und einfach zu bedienende Formate zur Verfügung. Darüber hinaus bietet Tradeo natürlich auch die Möglichkeit, bei Bedarf jederzeit mobil die Dienste zu nutzen. Dabei ist ebenso der Austausch mit anderen Tradern möglich, wie auch der eigentliche Handel von CFDs. Hierfür werden von Seiten Tradeo zwei kostenlose Apps für den Download bereitgestellt. Auf diese Weise ist der Anleger auch unabhängig vom eigenen Desktop PC stets auf der Höhe der Zeit und in der Lage, schnell zu reagieren.

Fazit: Social Trading für gehebelten Handel

Mit dem Online Broker Tradeo, so hat unser Test eindeutig gezeigt, bietet sich den Anlegern eine weitere Facette im Handel mit gehebelten Börsenprodukten. Dabei ist der Anleger nicht mehr wie bisher allein auf sich gestellt, sondern kann auf die Vorteile des Social Tradings setzen. Das Angebot, welches von Tradeo zur Verfügung gestellt wird, umfasst neben dem Austausch von Meinungen und Information insbesondere die Möglichkeit, die Transaktionen von erfolgreichen Tradern direkt zu kopieren. Das Angebot basiert dabei auf rund 150 Werten aus den gängigen Bereichen Aktien, Aktienindizes, Währungspaare und Rohstoffe. Der Handel selber kann über die kostenlos zur Verfügung gestellte Handelssoftware MetaTrader abgewickelt werden. Außerdem bietet sich die Möglichkeit für den mobilen Handel über eine kostenlose App. Für Anleger mit unzureichenden Englischkenntnissen kann sich allerdings als Nachteil erweisen, dass der Support und auch verschiedene Inhalte der Webseite nur in englischer Sprache zur Verfügung stehen. Das gleiche gilt natürlich auch für den inhaltlichen Austausch zwischen den Tradern. Hinsichtlich Seriosität und Sicherheit konnte der Anbieter, der im EU Staat Zypern registriert ist und reguliert wird, voll und ganz überzeugen.

Jetzt bei Tradeo registrieren!

2 votes