Nextmarkets im Abzocktest – Erfahrungen

Wenn man sich mit den Meinungen unabhängiger Experten zum Thema Geldanlage beschäftigt, so lässt sich zumindest ein Konsens immer wieder klar heraushören: die Investition in Aktien und auch andere Börsenprodukte stellt einen enorm wichtigen Bestandteil einer jeden Geldanlage dar, bei der eine überdurchschnittliche Rendite angestrebt wird. Die Anleger haben nun verschiedene Möglichkeiten, diese Maxime gezielt umzusetzen. Als eine eher schlechte Alternative hat es sich dabei in der Vergangenheit erwiesen, die Geldanlage einem Mitarbeiter seiner Hausbank zu überlassen. Fast immer läuft dies auf Standardprodukte hinaus, die neben hohen Gebühren eine sehr geringe Flexibilität aufweisen.

Viele Anleger ziehen aus dieser Erkenntnis den berechtigten Schluss, ihre Geldanlage in die eigene Hand zu nehmen. Doch dies ist leichter gesagt als getan. Die Welt der Geldanlage und insbesondere die Welt der Börse gilt ebenfalls als hochgradig komplex und gerade für private Anleger lauert eine Reihe von Fallstricken, die ebenfalls einen Großteil der möglichen Rendite kosten können. Um das Geld renditestark und nachhaltig an den Finanzmärkten anzulegen, bedarf es also verschiedener Voraussetzungen. Anleger sollten sich zumindest in Grundzügen mit den Produkten, aber auch mit wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen auskennen. 

Dies gilt besonders dann, wenn neben der langfristigen Investition in Aktien und ähnliche Finanzprodukte auch der kurzfristig ausgerichtete Handel eine Rolle spielen soll. Anleger die vorhaben, als sogenannte Daytrader aktiv zu werden, sind sehr gut beraten, sich erst nach professioneller und möglichst umfangreicher Vorbereitung in ein solches Vorhaben zu stürzen. Denn mit einer richtigen und individuell abgestimmten Strategie ist es durchaus möglich, nicht nur überdurchschnittliche Renditen zu erzielen, sondern sogar ein kontinuierliches Einkommen zu generieren. Um sich für ein solches Vorhaben fit zu machen, gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Möglichkeiten.

Eine Möglichkeit stellen die Dienste des Anbieters nextmarkets dar, einer Internetplattform, die ambitionierte Anleger mit unterschiedlichsten Services und Informationsangeboten versorgt. Das Angebot kann prinzipiell kostenlos genutzt werden. Darüber hinaus wird aber auch eine kostenpflichtige Version bereitgestellt, die Zugang zu verschiedenen Zusatzangeboten verschafft. Welche Version für welche Anleger in Frage kommt und wie viel für eine Premiummitgliedschaft investiert werden muss, wollten wir in einem umfangreichen Test herausfinden. Darüber hinaus haben wir das gesamte Leistungsspektrum der Plattform nextmarkets in den Blick genommen und bewertet.

Darüber hinaus lag unser Testfokus auch auf der Frage, wie schnell eine Anmeldung bei der Plattform durchgeführt werden kann und welche Zahlungsmöglichkeiten es prinzipiell gibt. Ganz allgemein wollten wir mit unserem Test auch herausfinden, ob es sich hierbei um ein seriöses Angebot handelt. Anleger sollten es von vornherein vermeiden, einem Anbieter auf den Leim zu gehen, dessen Geschäftsmodell aus Betrug und Abzocke besteht.

Diese Erfahrungen haben wir mit nextmarkets gemacht

Eines sollten sich ambitionierte Anleger immer wieder klarmachen: Bis man sich zu einem erfolgreichen Trader entwickelt hat, der kontinuierliche Gewinne erwirtschaftet und flexibel auf verschiedene Situationen reagieren kann, ist es ein langer Weg. Neben Fleiß zählt daher auch Geduld zu den erforderlichen Grundtugenden. Erfahrungsgemäß kann der Entwicklungsprozess vom Einsteiger bis hin zum erfolgreichen Trader aber beschleunigt werden, wenn der Weg gemeinsam mit einem Coach beschritten wird. Dies hat zunächst zwei entscheidende Vorteile: Zum einen können typische Anfängerfehler vermieden werden, die Einsteigern eine Menge Geld kosten und häufig die Ursache dafür sind, dass die Karriere als Trader sehr schnell wieder beendet wird.

Darüber hinaus bietet ein Coach aber vor allem die Möglichkeit, das eigene Verhalten als Trader immer wieder mit dem Ziel zu reflektieren, Fehler zu identifizieren und auszumerzen sowie Stärken konsequent auszubauen. Nur so ist es auf lange Sicht möglich, Schritt für Schritt eine eigene Strategie zu entwickeln, die zur Persönlichkeit passt und kontinuierliche Erfolge verspricht. Mit der Plattform nextmarkets, so unsere Erfahrungen, finden die Anleger ein sehr interessantes Medium, mit dem sie genau diese Ziele umsetzen können. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass auch die Bereitschaft zum intensiven Selbststudium vorhanden ist.

Denn das Angebot, welches den Nutzer von nextmarkets zur Verfügung gestellt wird, besteht zunächst vor allem aus umfangreichen Materialien. Hier werden verschiedenste strategische Handlungsansätze vorgestellt, so dass sich Anleger zunächst eine prinzipielle Orientierung verschaffen können. Doch auch ein erfahrener Coach kann kontaktiert werden, der dem Anleger die Möglichkeit gibt, Nachfragen zu stellen sowie eigene Erkenntnisse und Erfahrungen richtig einzuordnen. Dabei sollte allerdings klar sein, dass das Coachingangebot nicht in umfangreichen Seminaren besteht, sondern nur sehr dosiert genutzt werden kann.

Trotzdem sehen wir darin einen sehr guten Ansatz, um gezielt Wissen und Erfahrungen aufzubauen. Ein wichtiger Vorzug dieses Angebotes liegt auch darin, dass im Rahmen der Nutzung von nextmarkets auf ein eigenes Demokonto mit 10.000 Euro virtuellem Kapital zugegriffen werden kann. So haben die Anleger ausgiebig Gelegenheit, verschiedene Strategien zu testen, ohne gleich echtes Geld riskieren zu müssen. Dieses Demokonto können dann auch die Coaches einsehen und auf dieser Basis Verbesserungsvorschläge entwickeln. Im folgenden Abschnitt möchten wir nun konkret auf Inhalte eingehen.

Diese Inhalte stehen zur Verfügung

Mit der Plattform nextmarkets können die Anleger nach unserer Erfahrung vor allem zwei Ziele verfolgen: Zunächst dient das Angebot für eine Orientierung, um Impulse für eine eigene Strategie zu finden. Um diesen eigenen Weg zu entwickeln, stehen zudem auch Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung. Daneben versteht sich nextmarkets aber auch als Plattform, die Anleger direkt im Handel unterstützt. Wenn also nach der Startphase in den Handel eingestiegen wird, bietet sich nextmarkets auch als Partner an, der den Anleger mit Impulsen, Kursen und Anlagetipps versorgt. Auf beide Aspekte möchten wir nun gesondert eingehen.

Großes Angebot an Strategien

Wer an den Märkten als Trader erfolgreich sein möchte, braucht eine klare Strategie. Wichtig ist es jedoch, dass die Strategie zur Person passt und vollständig verinnerlicht wurde. Die Plattform nextmarkets bietet nach unserer Erfahrung mit diversen Onlinediensten allerbeste Voraussetzungen, um eine passende Strategie zu finden und die für deren Umsetzung erforderlichen Kenntnisse und technischen Fähigkeiten zu erwerben. Hierfür können sich die Anleger zunächst ausführlich informieren und sich eine eigene Meinung bilden. Wem klar ist, mit welcher Strategie er es versuchen möchte, kann sich auf dieser Basis dann für einen bestimmten Coach entscheiden.

Derzeit umfasst der Pool 13 Handelsexperten mit jeweils unterschiedlicher Ausrichtung. Das Angebot reicht dabei von Strategien im Bereich Swing Trading und Daytrading, über technische Analyse oder Intermarket Analyse bis hin zu Positions- und Langfristtrading. Auch mit Blick auf die jeweiligen Handelssegmente besteht ein sehr breites Spektrum. In jedem Fall stehen den Anlegern sehr viele Wege offen, sich auf bestimmte Segmente sowie auf eine bestimmte Strategie zu spezialisieren. Wie intensiv die Beratung und Unterstützung durch einen der Coaches in Anspruch genommen werden kann, hängt dann aber vor allem davon ab, ob eine kostenlose oder eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gewählt wird.

Im Falle einer kostenlosen Mitgliedschaft bei nextmarkets ist es vorrangig möglich, auf das Material des jeweiligen Coaches zurückzugreifen. Bei einer kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft können auch persönliche Beratungsangebote genutzt werden. Wer also plant, sich intensiv und kontinuierlich als Trader weiterzuentwickeln, sollte nach Möglichkeit auf die kostenpflichtige Version setzen.

Direkte Unterstützung im Handel

Wirklich interessant und effektiv wird das Angebot von nextmarkets auch dadurch, dass neben den Strategien und den Beratungsmöglichkeiten auf zahlreiche Unterstützungsangebote für den direkten Handel zugegriffen werden kann. Hierzu zählt zunächst eine Auswahl von Echtzeitkursen von mehr als 1.000 Märkten. Auf dieser Basis kann dann auch ein eigenes Charting durchgeführt werden. Darüber hinaus können aber vor allem die Aktivitäten der Handelsexperten von nextmarkets verfolgt werden. Dies kann sowohl zum Erwerb und der Verbesserung der eigenen Fähigkeiten genutzt werden, bietet aber natürlich ebenso die Möglichkeit, ähnlich wie beim Social Trading den Aktivitäten von erfahrenen und erfolgreichen Tradern zu folgen und davon zu profitieren.

Je nachdem, welcher Mitgliedschaftsstatus besteht, kann entweder nur auf einzelne oder auch auf die Aktivitäten aller Coaches zugegriffen werden. Sowohl zum Zweck der Weiterentwicklung eigener Strategien aber auch für die Orientierung im unmittelbaren Handel kann das monatlich stattfindende Webinar genutzt werden. Auch hier haben Premiumkunden die Möglichkeit, mit den Coaches direkt in Austausch zu treten. Alles in allen finden die Anleger bei nextmarkets eine sehr breite Palette von Angeboten im Bereich des Börsenhandels.

Neben einer prinzipiellen Orientierung kann die Plattform aber auch für eine kontinuierliche Entwicklung und für eine direkte Unterstützung im Handel genutzt werden. Welche Angebote konkret genutzt werden können, hängt darüber hinaus vom Status der Mitgliedschaft ab. Mit welchen Preisen dabei zu rechnen ist, zeigen wir im folgenden Abschnitt.

Basisangebot steht kostenlos zur Verfügung

Wer sich mit den derzeit verfügbaren Angeboten im Bereich Weiterbildung und Coaching befasst, bemerkt schnell, dass es sich dabei nicht selten um ausgesprochen kostspielige Angebote handelt. Zur Auswahl stehen unter anderen mehrtägige Seminare, für die Gebühren in Höhe von 3.000 Euro und mehr verlangt werden. Vor diesem Hintergrund handelt es sich bei dem Angebot von nextmarkets um ein ausgesprochen preiswertes Angebot. Zunächst können zahlreiche Grundfunktionen und Inhalte bereits nach einer kostenlosen Anmeldung in Anspruch genommen werden.

Wird darüber hinaus ein persönlicher Coach gewünscht, steht entweder die Basic Mitgliedschaft oder die Premium Mitgliedschaft zur Auswahl. Die Basic Mitgliedschaft kostet 39,90 Euro und sichert den Zugang zu den Aktivitäten und Strategien eines einzelnen Coaches. Für die Premium Mitgliedschaft, welche monatlich 99,90 Euro kostet, kann auf die Strategien und Aktivitäten aller Coaches zugegriffen werden, die derzeit über nextmarkets zur Verfügung stehen.

Auf diese Weise erweitert sich das Spektrum auf bis zu 200 Strategien pro Monat. Nicht zuletzt können nur Premiumkunden auf ein monatliches Webinar zugreifen. Entscheidet sich der Anleger für eine Mitgliedschaft über ein komplettes Jahr, sinkt der monatliche Beitrag auf nur noch 89,90 Euro.

Sehr schnelle Anmeldung möglich

Sehr einfach ist es nach unserer Erfahrung, sich bei der Plattform nextmarkets anzumelden. Um zunächst kostenlos Mitglied zu werden, reicht es aus, E-Mail Adresse und ein Passwort einzugeben. Um eine kostenpflichtige Mitgliedschaft zu buchen, steht ein weiteres Online Formular zur Verfügung. Dabei ist es im Falle der Basic Mitgliedschaft bereits bei der Anmeldung erforderlich, sich für einen bestimmten Coach zu entscheiden, dessen Angebote in der Folge genutzt werden sollen. Neben Name und Adresse sind zudem weitere Kontaktdaten und einige zusätzliche Fragen zu beantworten. Bei der Anmeldung wird außerdem geklärt, wie die monatliche Gebühr bezahlt werden soll.

Zwei Zahlungsarten stehen zur Auswahl

Für die monatliche Bezahlung werden durch nextmarkets verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung gestellt. Am einfachsten ist es nach unserer Erfahrung, die Kreditkarte zu nutzen. Akzeptiert werden seitens nextmarkets dabei die Dienste von Visa und von MasterCard. Bei der Anmeldung hinterlässt der Kunde lediglich seine Kreditkartennummer und die monatliche Gebühr wird automatisch abgebucht. Eine zweite Möglichkeit wird mit dem Internetbezahldienst PayPal angeboten. Auch hier wird das Geld automatisch eingezogen.

Vor- und Nachteile von nextmarkets

Vorteile

  • Viele Angebote sind kostenlos verfügbar
  • Auch Beratung durch Handelsexperten möglich
  • Nutzung eines Demokontos
  • Angebot kann kontinuierlich genutzt werden

Nachteile

  • Individuelles Coaching spielt nur untergeordnete Rolle

Fazit – Kontinuierliche Weiterentwicklung mit nextmarkets

Mit dem Angebot von nextmarkets haben wir eine Plattform getestet, bei der Anleger die Möglichkeit haben, sich kontinuierlich als Trader weiterzuentwickeln. Prinzipiell richtet sich das Angebot nach unserer Erfahrung zunächst an Einsteiger. Bereits als kostenloser Nutzer kann auf eine sehr breite Auswahl von Strategiemöglichkeiten zugegriffen werden, so dass eine umfangreiche Orientierung möglich ist.

Um die so wichtige persönliche Beratung in größerem Umfang in Anspruch nehmen zu können, ist allerdings eine kostenpflichtige Mitgliedschaft Voraussetzung. So hat der Anleger einmal monatlich Zugang zu einem live Webinar, in dem auch Handelsstrategien erklärt werden und die Möglichkeit für Nachfragen besteht. Neben der Weiterbildung versteht sich Nextmarkets aber auch als Plattform, die die Anleger mit aktuellen Informationen für den Handel versorgt.

In jedem Fall handelt es sich um ein sehr seriöses Angebot, bei dem die Anleger sicher vor Betrug oder Abzocke sein können.

0 votes